1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA

Bild: Seit 1991 unterstützt die AOK den Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA. Am 09. Oktober 2018 unterzeichneten Staatsminister Christian Piwarz und der Stellv. Vorstandsvorsitzende der AOK Plus, Dr. Knupfer, die Kooperationsvereinbarung für das Schuljahr 2018/2019.

Seit 1991 unterstützt die AOK den Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA. Am 09. Oktober 2018 unterzeichneten Staatsminister Christian Piwarz und der Stellv. Vorstandsvorsitzende der AOK Plus, Dr. Knupfer, die Kooperationsvereinbarung für das Schuljahr 2018/2019. 

Mit bundesweit ca. 800 000 Teilnehmern ist JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA der weltweit größte Schulsportwettbewerb. Im Freistaat Sachsen nehmen daran jährlich etwa 55.000 Schülerinnen und Schüler in 18 Sportarten teil.

Der Schulmannschaftswettbewerb ist in vier bzw. fünf nach Altersstufen geordnete Wettkampfklassen unterteilt und unterscheidet zwischen Standard- und Ergänzungsprogramm. Über die Vorrunde, das Stadt-/ Kreisfinale und das Regionalfinale können sich die Mannschaften für das Landesfinale qualifizieren. Mit dem Sieg im Landesfinale des Standartprogramms hat man sich das Ticket zum Bundesfinale erkämpft.

Schulen, die teilnehmen wollen, melden sich bei ihrem zuständigen Schulsportkoordinator oder dem Referenten für Schulsport des zuständigen Standortes des Landesamtes für Schule und Bildung.


Marginalspalte

Bild: Logo JTFO

Informationen

Wettkampfklassen

An- und Abreise zu Wettkämpfen sowie Formular zur Bestellung der Fahrkarten

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus